Wenns im Hals brennt...

Wenn die Stimme wegbleibt und Schlucken zur Qual wird, dann ist im wahrsten Sinne des Wortes „Feuer am Dach“, sprich im Hals. Der Leidensdruck ist groß und schnelle, am besten sofortige Hilfe der dringlichste Wunsch. Präparate mit lokalbetäubenden Wirkstoffen sind bei derart schmerzhaften akuten Beschwerden das Mittel der Wahl. Darüber hinaus stehen zahlreiche Mittel zur Regeneration der angegriffenen Schleimhäute zur Verfügung, welche für eine rasche Erholung und Heilung Schleimhäute sorgen.

Tipps von der Apothekerin finden Sie im Artikel der aktuellen Ausgabe der DA - Die Apotheke.

Format: pdf
Dateigrösse: 2.2M
Datum: 11/02/17
Downloads: 13

Breite: 2480px, Höhe: 3417px
Mode: RGB, MIME Type: image/jpeg
Format: portrait

Apotheke zur Universität

Universitätsstraße 10, 1090 Wien
apotheke@uniapotheke.at
Tel.: +43 1 402 52 98 - 0

Öffnungszeiten:

Mo - Fr 8:00 - 18:00
Sa 8:00 - 12:00

Wir akzeptieren



created by msdesign