Warenkorb

Aciclobene ratiopharm® Fieberblasencreme

Aciclobene ratiopharm<sup>®</sup> Fieberblasencreme
Aciclovir dringt in die Haut ein und hemmt dort die Herpesviren an der Ausbruchsstelle.
2 g
2424247
275,52€/100g

5,51€
inkl. 10% MwSt. zzgl. Versand
Verfügbar, Lieferfrist 2-5 Tage
Menge:

Aciclobene® Fieberblasencreme – hemmt die Viren

Herpesviren sind die Auslöser von Fieberblasen. Die meisten Menschen tragen diesen Virus in sich, jedoch heißt dies noch lange nicht, dass es zu einem Virusausbruch kommen muss. Fieberblasen gehören u.a. zur Gruppe der Schmierinfektionen, eine Übertragung kann daher durch die Verwendung desselben Geschirrs oder durchs Küssen erfolgen.

Fieberblasen äußern sich in der Mundgegend durch nässende Bläschen, Juckreiz, Spannungsgefühl oder Schmerzen. Schon bei den ersten Anzeichen, eine Fieberblase zu bekommen, sollten Vorkehrungsmaßnahmen wie das Auftragen von Fieberblasencremen getroffen werden. Aciclobene® hilft bei der Behandlung von Fieberblasen. Der enthaltene Wirkstoff Aciclovir dringt in die Haut ein und hemmt dort die Herpesviren an der Ausbruchsstelle.

Vor und nach der Anwendung sollte beachtet werden, die Hände gründlich zu waschen, um eine Übertragung auf andere Stellen zu vermeiden. Aciclobene® Fieberblasencreme ist sorgfältig auf die betroffenen Stellen aufzutragen. Unser Tipp: Verwenden Sie zum Auftragen der Creme ein Wattestäbchen. So geben Sie den Viren keine Chance, sich auf weitere Stellen auszubreiten.

Lactosefrei

Wirkstoff: Aciclovir

Quelle: www.ratiopharm.at (AU/GEN/20/0011)

Warnhinweise, Vorsichtsmaßnahmen und mögliche Wechselwirkungen finden Sie in der Gebrauchsinformation.

Gebrauchsinformation von Aciclobene ratiopharm® Fieberblasencreme:

Hier als PDF downloaden
(Quelle: Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen - AGES Medizinmarktaufsicht)

Inhaber:

Teva B.V., Swensweg 5, 2031 GA Haarlem, Niederlande

Rezeptpflichtstatus:

Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung

Anwendungsgebiet:

Lokalbehandlung von Herpes labialis.

Dosierung:

5mal täglich in 4stündigen Intervallen auf die befallenen Hautstellen auftragen. Therapiebeginn zum frühestmöglichen Zeitpunkt, Behandlungsdauer 5(-10) Tage.

Nebenwirkungen:

Vorübergehend Stechen, Brennen, Rötung, Austrocknung, Schuppung der behandelten Hautstelle.

Einnahme während Schwangerschaft/Stillperiode:

Nutzen/Risiko-Abwägung, bei Herpes- Läsionen in Brustnähe nicht stillen.

Warnhinweise:

Nicht am Auge, nicht bei Läsionen im Mund- bzw. Vaginalbereich anwenden.

Wechselwirkung mit anderen Arzneimitteln:

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Bisher wurden bei äußerlicher Anwendung keine klinisch signifikanten Wechselwirkungen beobachtet.


Zusätzliche Informationen entnehmen Sie bitte der beiliegenden Gebrauchsanweisung!

Wechselwirkung mit anderen Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol:

Entnehmen sie diese Informationen bitte der beiliegenden Gebrauchsanweisung und/oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Um eine Frage zu diesem Produkt stellen zu können, müssen Sie sich anmelden!

  • Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

KONTAKT

Apotheke zur Universität KG
Universitätsstraße 10
1090 Wien
Tel.: +43 1 402 52 98 - 0

Allg. Anfragen:
apotheke@uniapotheke.at
Bestellungen:
bestellung@uniapotheke.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr 8:00 - 18:00
Sa 8:00 - 12:00

WIR AKZEPTIEREN